Zum Inhalt springen
„Kleines Juwel der Region“
Foto: André Chrost

„Kleines Juwel der Region“

Lesedauer: ca. 2 Min. | Text: RDN Verlag

SMART REGION Emscher-Lippe on Tour: Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche zu Gast bei zubIT.

Digitale Lösungen für Vertrieb, Materialbeschaffung, Produktionsplanung sowie Qualitätssicherung und Logistik: Die edv-anwendungsberatung zühlke & bieker GmbH (kurz zubIT), ein Softwarehersteller aus Recklinghausen, entwickelt seit 30 Jahren smarte und individuelle Software für regionale und internationale Kunden – und hat sich dabei auf die Bereiche Prozessfertigung, Chemie- & Kunststoffhandel sowie Lagerwirtschaft spezialisiert. „zubIT gestaltet Digitalisierungsprozesse aktiv mit und ist ein kleines Juwel in Recklinghausen und in der Region“, sagt Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche bei seinem Besuch bei zubIT.

Ressourcen nutzen, das eigene Netzwerk erweitern, von Best-Practice-Beispielen lernen und gemeinsam an Digitalisierungsprojekten arbeiten: „Die SMART REGION Emscher-Lippe macht digitale Unternehmen, innovative Projekte und Initiativen sichtbar und vernetzt sie miteinander – so können Synergien einfach genutzt und die Zusammenarbeit gestärkt werden. Weil Digitalisierung zunehmend zu einem wichtigen Standortfaktor wird, ist es wichtig, dass sich die Städte und Unternehmen unserer Region gemeinsam auf den Weg machen, um Aktivitäten zu bündeln und Akteure zu vernetzen“, sagt Bernd Groß, Geschäftsführer der WiN Emscher-Lippe GmbH, des regionalen Wirtschaftsförderer-Netzwerks.

Smarte Software Recklinghausen

Einer dieser smarten Akteure in der Region ist das Unternehmen zubIT aus Recklinghausen. „Uns bewegt das Besondere, das Komplexe“, sagt Geschäftsführer Marc Zühlke. Zusammen mit Geschäftsführer Carsten Bieker und dem Team aus 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern taucht er ganz tief in die Prozesse der Kunden ein und entwickelt individuell zugeschnittene Softwarelösungen – mit Erfolg. „Mit großer Sicherheit hat jeder schon einmal etwas gekauft, das mit unserer Software transportiert wurde. Ob es ein Paket von Amazon ist oder eine Ware von Edeka.“

Damit analoge Prozesse optimal ins Digitale transformiert werden können, schaut sich zubIT ganz genau an, wie ihre Kunden arbeiten. „Wir hören ganz oft den Satz: Das können wir nicht digitalisieren, das ist unmöglich. Unsere Antwort: Doch, das können wir. Man muss flexibel sein und nach passenden Lösungen suchen. Anfangen, einfach machen und ausprobieren ist unsere Devise“, erklärt Marc Zühlke. In der Stadt Czchów in Polen betreibt zubIT zum Beispiel einen kompletten Produktionsstandort für ein großes Chemieunternehmen. „Wir sind praktisch die IT-Abteilung dieser Firma – wir planen vor Ort sogar eine Standorterweiterung unseres Unternehmens.“

Doch auch in Recklinghausen und in der Region ist zubIT aktiv. Neben der Softwareentwicklung ist die Systemintegration ein weiterer Unternehmensschwerpunkt. Gregor Stefka, Leiter IT-Management, kümmert sich mit seinem Team um eine solide IT-Infrastruktur der Kunden. „Denn nur so können Digitalisierungsvorhaben erfolgreich in die Tat umgesetzt werden“, sagt er.

Gut vernetzt in der Region

Mit Geschäftsführer Carsten Bieker ist das Unternehmen für IT-Management, Softwareentwicklung und IT-Sicherheit gut in der SMART REGION Emscher-Lippe vernetzt. „Das ist uns ganz wichtig. Ein gutes Netzwerk hat den Vorteil, dass man sich gegenseitig mit neuen Ideen befruchten kann und somit die Region als Ganzes stärkt. Und das ist wiederrum attraktiv für Fachkräfte“, so Carsten Bieker, der besonders stolz darauf ist, dass 25 der insgesamt 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Ausbildung bei zubIT absolviert haben.

Begeistert ist auch Bürgermeister Christoph Tesche: „Unternehmen wie zubIT, die Arbeitsplätze schaffen und von denen Innovationen ausgehen, sind für eine Stadt ein Aushängeschild. Es braucht Spezialisten, die neue Wege einschlagen und das Leben durch Digitalisierung leichter machen.“ Dabei betont er die große Bedeutung der SMART REGION Emscher-Lippe. „Für uns als Kommune ist es wichtig, dass wir uns als Teil eines digitalen Ökosystems begreifen und uns in das Netzwerk der SMART REGION Emscher-Lippe einbringen.“

Info
SMART REGION Emscher-Lippe

smartregion.emscher-lippe.de

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: